Prof. Dr. med. Ina Kötter

Direktorin der Klinik für Rheumatologie und Immunologie
Sektion Rheumatologie und entzündliche Systemerkrankungen des UKE
Ärztliche Leitung der Klinik für Rheumatologische Rehabilitation

Kontakt
Klinik für Rheumatologie und Immunologie
Oskar-Alexander-Straße 26
24576 Bad Bramstedt

Tel:+49 4192 / 90 - 25 76
Fax:+49 4192 / 90 - 23 89
E-Mail: ina.koetter@klinikumbb.de

Fachärztin für

  • Innere Medizin / Rheumatologie / Hämatologie / Internistische Onkologie

Dissertation

  • 1990 Promotion mit dem Thema „Differenzierung der HLA-Spezifität B13 mit Hilfe monoklonaler Antikörper“

Beruflicher Werdegang

1980-1982 Studium der Anglistik, Germanistik und Romanistik (Zwischenprüfung) (Freie Universität Berlin und Eberhard-Karls-Universität Tübingen)

1982-1989 Studium der Humanmedizin: Drittes Staatsexamen am 29.05.1989 (Eberhard-Karls-Universität Tübingen)

1989-1996 Assistenzärztin am Universitätsklinikum Tübingen (UKT)

1990 Promotion mit dem Thema „Differenzierung der HLA-Spezifität B13 mit Hilfe monoklonaler Antikörper“

1996-1999 Funktionsoberärztin für den Bereich Rheumatologie am UKT

1996-2010 Im jährlichen Wechsel Vorstandsvorsitzende des Rheumazentrums Württemberg

1999-2004 Oberärztin für den Bereich Rheumatologie am UKT

2004 Habilitation mit dem Thema „Zur Pathogenese, Epidemiologie und Therapie des M. Behçet"

2004 Venia legendi für das Fach Innere Medizin

2004-2012 Oberärztin in leitender Funktion für den Bereich Rheumatologie am UKT

2006-2012 Ärztliche Leitung des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Immunologie, Rheumatologie und Autoimmunerkrankungen (INDIRA) am UKT

2008 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin an der Universität Tübingen

2012-10/2013 Leiterin Rheumatologie am Robert-Bosch Krankenhaus, Zentrum für Interdisziplinäre Rheumatologie Stuttgart, Schwerpunktpraxis Bad-Cannstatt

03/2014-09/2019 Chefärztin 4. Medizin. Abt. (Rheumatologie, Klin. Immunologie und Nephrologie) Asklepios Klinik Altona, Hamburg

seit 10/2019 Direktorin der Klinik für Rheumatologie und Immunologie am Klinikum Bad Bramstedt, Leiterin der Sektion für Rheumatologie und entzündliche Systemerkrankungen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Literaturliste

Die aktuelle Literaturliste von Prof. Dr. med. Ina Kötter finden Sie hier.

Forschungsschwerpunkte

Pathogenese, Diagnostik und Therapie des M. Behcet, autologe Stammzelltransplantation bei Autoimmunerkrankungen, interdiziplinäre Rheumatologie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (im Beirat seit 2009)
  • American College of Rheumatology
  • Deutsche Gesellschaft für Immunologie
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • American Academy of Sciences
  • International Society of Behcet`s Disease (im Beirat seit 2009)
  • Berufsverband Deutscher Rheumatologen
  • Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rheumazentren
  • Beirätin der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie
  • Wissenschaftliches Kuratorium der Rheumatologischen Fortbildungsakademie