Notfall

Moorbewegungsbad

In Bad Bramstedt hat das Moor eine lange Tradition. Bereits 1910 wurde der Stadt Bad Bramstedt der schöne Zusatz „Bad“ verliehen. Seit der Einweihung der Rheumaheilstätte 1930, mit der Errichtung des Kur- und Badehauses, ist das Moor als bewährtes Naturheilmittel bis heute ein Schwerpunkt des therapeutischen Angebotes.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der modernen Medizin ergänzen sich im Klinikum optimal mit den langjährigen Erfahrungen im Bereich der Naturheilkräfte. Seit Jahrzehnten wird in Bad Bramstedt das Moor für die Behandlung rheumatischer Leiden angewendet. Eine Besonderheit des Klinikums ist das geräumige Moor-Rundbecken, in dem sich zeitgleich acht Personen aufhalten und die positiven Wirkungen des Moores erfahren können. Das mit 14 000 Litern gefüllte Rundbecken ist in seiner Form einzigartig in Deutschland.

Das Bad Bramstedter Moor ist ein Torfbestand, das in unmittelbarer Nähe zum Klinikum abgebaut wird. Moor ist ein Peloid und enthält biochemische Stoffe, ätherische Öle, Huminsäuren, Hormone sowie Spurenelemente von Mineralstoffen. Damit das Moor seine therapeutische Wirkung entfalten kann, wird es mit Wasser verdünnt auf 42 Grad Celsius aufgeheizt.

Die Wirkung des Moores

  • tiefenerwärmend
  • muskelentspannend
  • entzündungshemmend
  • schmerzhemmend
  • stoffwechselanregend
  • hautreinigend
  • gefäßerweiternd

Die Wärme des Moores führt zu einer Verbesserung der Zellaktivität und damit verbunden zu einer stärkeren eigenen Körperabwehr.

Preise Selbstzahler

  • Moorbewegungsbad 20 min - 39,50 Euro
    (Privatpatienten mit Verordnung zahlen 52,34 Euro)
  • 4 Moorbewegungsbäder - 139,00 Euro
  • 10 Moorbewegungsbäder - 299,00 Euro
  • Kombi-Angebot:
    Moorbewegungsbad mit anschließender Teilmassage (25min) - 61,50 Euro

Kontaktieren Sie uns