Notfall

Informationen für Ärzte und Einweiser

Behandlungsspektrum

  • Angeborene und erworbene Deformitäten (Skoliosen/Kyphosen)
  • Spinalkanal- und Neuroforaminalstenosen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Spondylolysen und Spondylolisthesen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Primäre und sekundäre Tumoren der Wirbelsäule
  • Frakturen der Wirbelsäule
  • Posttraumatische Veränderungen der Wirbelsäule
  • Osteoporose
  • Iatrogene Veränderungen der Wirbelsäule (failed-back surgery syndrom)

Weiterführende Diagnostik

  • Stufendiagnostik (periradikuläre Therapie, Facettenblockaden, ggf. Diskographie)
  • Funktionsaufnahmen / WS-Ganzaufnahmen
  • Bending-Aufnahmen
  • Computertomographie
  • Kernspintomographie
  • Myelographie
  • CT-Myelographie
  • ggf. nuklearmedizinische Untersuchungen

Konservative Therapie

Im Falle einer ausgereizten ambulanten konservativen Therapie wird im KLINIKUM BAD BRAMSTEDT auch die stationäre Komplexbehandlung angeboten.

Operative Therapie

Es wird das vollständige Spektrum ventraler und dorsaler Operationstechniken an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule in offener und minimal-invasiver Technik durchgeführt.

  • Mikrochirurgische Sequestrektomie / Nukleotomie an HWS, BWS oder LWS
  • Mikrochirurgische Dekompression an HWS, BWS, LWS
  • Dorsale, ventrale oder kombinierte Spondylodesen

    • Interkorporelle Spondylodesen mit Beckenkamm oder Cage (ALIF, TLIF, PLIF, XLIF)
    • Korrekturspondylodesen (Repositions-, Derotations-, Distraktions-, Kompressionsverfahren, Pedikelsubtraktionsosteotomien, Smith-Peterson-Osteotomien)

  • Bandscheibenprothesen an der Halswirbelsäule
  • Vertebrektomien und Wirbelkörperersatz der HWS, BWS, LWS
  • Kyphoplastie / Vertebroplastie
  • Transpedikuläre Biopsien / offene Biopsien