Notfall

Das Klinikum Bad Bramstedt

Imagefilm des Klinikums Bad Bramstedt

Die Klinikum Bad Bramstedt GmbH ist ein gemeinnütziger Konzern mit 3 Standorten in Schleswig-Holstein und Hamburg mit insgesamt 1.100 Mitarbeitern. Das Klinikum vereint elf Fachkliniken unter einem Dach. Jährlich lassen sich über 13.000 Patienten im Klinikum behandeln – davon etwa 7.000 im Rehabilitationsbereich und ca. 6.000 im Klinikbereich. Insgesamt umfasst das Klinikum 202 Krankenhaus- und 400 Rehabilitationsbetten sowie 198 ambulante Plätze.

Der Behandlungsschwerpunkt liegt auf Erkrankungen des gesamten Stütz- und Bewegungsapparates. Als eine sogenannte „combined unit“ vereint das Klinikum unterschiedliche, fachübergreifende Methoden und Therapieansätze zur Behandlung dieser Krankheiten unter einem Dach. Damit ist das Klinikum Bad Bramstedt ein Kompetenzzentrum für die Behandlung von Gelenk-, Wirbelsäulen-, Muskel-, Nerven- und Gefäßerkrankungen.

Zur Klinikum Bad Bramstedt GmbH gehört das RehaCentrum Hamburg mit zwei Standorten in Hamburg - es ist eines der größten Rehabilitationsanbieter in Deutschland. Je nach Indikation genießen die Patienten die Vorteile einer ambulanten bzw. stationären Rehabilitation in den Fachbereichen Kardiologie, Neurologie, Orthopädie und Psychosomatik.

Das Klinikum Bad Bramstedt ist akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg- Eppendorf (UKE) und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ist Mitglied des 6K-Klinikverbundes Schleswig-Holstein mit über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.